Heidinger wählen

Sonntag, 27. September

41 Prozent der Stimmen hat Michael Heidinger bei der Bürgermeisterwahl gewonnen und geht am Sonntag, 27. September, in die Stichwahl. „Es war die erwartet schwierige Wahl“, sagte der Bürgermeister am Wahlabend gegenüber der Presse. In den vergangenen sechs Jahren und vor allem noch einmal in den Wochen vor der Wahl seien schwierige, konfliktbeladene Themen in Dinslaken diskutiert worden – Holzenergiezentrum, Logistikpark Barmingholten, auch das Freibad Hiesfeld spiele weiterhin eine Rolle, „diese Themen haben sich natürlich auf die Wahl niedergeschlagen.“ Das Ergebnis sei „erwartbar“ gewesen, vielleicht nicht in der Höhe. Bei der Ratswahl habe die SPD nur noch 29 Prozent erreicht, was ein Minus von 14 Prozentpunkten bedeutet.

Meldungen

Keine Parkgebühren in der Adventszeit

Die SPD setzt sich dafür ein, dass vom 28. November bis zum 24. Dezember in ganz Dinslaken keine Parkgebühren erhoben werden. Fraktionschef Jürgen Buchmann hofft, dass aus dieser Maßnahme Chancen zur Belebung des Einzelhandelsstandorts erwachsen.

NRW

Landtag stimmt über Straßenausbaubeiträge ab

Die SPD Dinslaken ruft alle Landtagsabgeordneten des Kreises Wesel dazu auf, am Donnerstag für eine Abschaffung der Straßenausbaubeiträge zu stimmen. „Die Sanierungsgebühren sind ungerecht und bürokratisch“, sagt Reinhard Wolf. „Sie nehmen keine Rücksicht auf junge Familien und ältere Menschen, die mit manchmal fünfstelligen Beitragsbescheiden finanziell überfordert werden“, stellt der SPD-Stadtverbandsvorsitzender fest. Er weist auch auf die Resolution des Rates hin, die sich ebenfalls für die Abschaffung der Gebühren ausspricht und das Land für die entstehenden Kosten in die Pflicht nimmt.